FERTIGUNGSINFORMATION

Kunststoffe unterliegen grundsätzlich einer acht- bis zehnfach größeren Wärmedehnung als Metalle. Es kann eine Volumenänderung durch Feuchtigkeitsaufnahme bis zu 1%, wie auch nachträgliche Dimensionsveränderungen durch den langsamen Abbau vorhandener Restspannungen im Langzeitverhalten vorkommen. Daher wird die Gewährleistung engerer Maßtoleranzen ausgeschlossen.

Unsere Fertigungstoleranzen sind demnach angelehnt an die Norm nach DIN ISO 3302-1 folgender Tabelle zu entnehmen:

Fertigungsinformation